10 Gründe für das Nachtleben

Oder, weshalb das Nachtleben für Zürich wichtig ist.

1. Aus Spass am Spass

Nichts spricht dagegen, dass Menschen Spass haben; respektive, vieles spricht für Zürich, wenn die Menschen hier so viel Spass haben wollen.

2. Die Nachfrage ist gross

Das riesige Angebot im Zürcher Nachtleben zeigt vor allem eines: Es gibt eine grosse Nachfrage. So, wie die Stadt Zürich wegen grosser Nachfrage beispielsweise Sportanlagen und Strassen baut und unterhält, so sollte sie sich auch um ein attraktives Umfeld des Nachtlebens bemühen.

3. Nichts Neues

Die Menschen feierten schon immer Feste. Auch und gerade in Zürich; vom Sechseläuten bis zur Streetparade; vom grossen Zürifäscht bis zum kleinen Quartierstrassenfest.

4. Ein wichtiger Wirtschaftsfaktor

Reduziert auf die Club- und Barkultur schafft das Nachtleben in Zürich rund 3’500 Arbeitsplätze und setzt jährlich mehr als 300 Millonen CHF um. Das attraktive Nachtleben erhöht zudem auch die Standortqualität für (global tätige) Unternehmen.

5. Ein soziokultureller Gewinn

Nicht nur der Tag, sondern auch die Nacht bringt die Menschen unterschiedlicher Milieus zusammen.
Wer zusammen feiert, hat gemeinsam eine gute Zeit. Was wollen wir mehr?

6. Sprudelnde Inspirationsquelle

Das kreative Umfeld des Nachtlebens ermöglicht nicht nur das Entrücken, sondern auch das stimulieren des Geistes. Viele kreative Menschen, teils mit Weltruf, entstiegen den Zürcher Partykellern.

7. Teil des kulturellen Lebens

Von der Innenarchitektur einer Bar über das Grafikdesign für die Werbung und die Musik in Clubs, bis hin zum Styling und Tanzen der Partygänger; viele Menschen betätigen sich für und in der Nacht kreativ; und das ist ein nicht zu unterschätzend grosser Teil der Kulturkonsumenten und -produzenten.

8. Entrückung ist gesellschaftsrelevant

Im Dunkel der Nacht fällt es vielen leicht, sich geistig zu regenerieren; ob in Träumen oder beim Abgehen. Je grösser die Erwartung gegenüber jedem Einzelnen ist, umso öfter wollen sich die Menschen vorübergehend geistig ausklinken. Der Leistungsdruck ist bekanntlich gerade in Zürich enorm hoch #Produktivität #Lebenshaltungskosten

9. Lebensraum für Nachtmenschen

Es gibt Menschen, die lieber Nachts leben. Es steht Zürich gut an, wenn es diesen Menschen eine grösstmögliche Entfaltung ermöglicht; wenigstens genau die Selbe, wie die Mehrheit, die ihren Alltag tagsüber bestreitet.

10. Party ist die Zukunft

Im Gegensatz zu den (zum Teil fürstlich subventionierten) Kulturangeboten in der Stadt Zürich, ist der Kern einer Party genau das, was das World Wide Web ausmacht: Interaktion. Niemand erwartet von dir, dass du in einem Theater oder Museum mitmachst; ohne Interaktion entsteht jedoch keine Party. Das ist wohl mit ein wichtiger Grund, weshalb die jungen Menschen Partys lieben: sie können hier eine Rolle spielen.